Angebote zu "Ekaterina" (7 Treffer)

Kategorien

Shops

Uwe Balser, Klavier
16,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Seit seiner CD-Einspielung mit Klavierwerken des russischen Komponisten Nikolai Medtner gilt Uwe Balser in Fachkreisen als Medtner-Spezialist. So führte er 1999 mit der Philharmonie Timisoara das 2. Klavierkonzert dieses Komponisten erstmals in Deutschland und Rumänien auf - im November 2003 folgte eine Aufführung mit dem Philharmonischen Orchester in Kaliningrad. Auch begeisterte er beim Festival ?Russische Komponisten im Exil? 2011 in Saarbrücken neben Künstlern wie Boris Berezovsky und Ekaterina Derzhavina insbesondere mit Werken von Nikolai Medtner. Neben seinen Konzertreisen durch viele europäische Länder bis nach Japan, Australien und Korea, genießt er auch einen ausgezeichneten Ruf als Pädagoge. Meisterkurse gab Uwe Balser bisher in Australien, Rumänien, Süd-Korea, Russland und Deutschland. Seine eigene Ausbildung erhielt er bei Reinhold Glaeser in Limburg, Pavel Gililov an der Musikhochschule Köln und Naum Grubert am Sweelinck-Konservatorium in Amsterdam. Wertvolle künstlerische Impulse erhielt er durch seine langjährige Zusammenarbeit und Freundschaft mit dem großen russischen Pianisten Igor Shukow.Ludwig van Beethoven (1770-1827)Sonate f-Moll op.2,1Nikolai Medtner (1880-1951)Sonate f-Moll op.5Johannes Brahms (1833-1897)Sonate f-Moll op.5

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 27.02.2020
Zum Angebot
Khar Kova, E: Russland als Zielland für IT-Offs...
74,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 20.12.2006, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Russland als Zielland für IT-Offshoring-Projekte im Vergleich mit Indien, Autor: Khar Kova, Ekaterina, Verlag: Diplom.de, Sprache: Deutsch, Rubrik: Informatik, Seiten: 100, Informationen: Paperback, Gewicht: 156 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 27.02.2020
Zum Angebot
Bezymjannaja, Ekaterina: Zapiski Prostitutki Ket
14,09 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 15.08.2013, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Zapiski Prostitutki Ket, Autor: Bezymjannaja, Ekaterina, Verlag: Eksmo, Sprache: Russisch, Schlagworte: Russische Bücher // Russische Belletristik // Roman // Erzählung // GUS // Russland // Russe // Südrußland, Rubrik: Belletristik // Romane, Erzählungen, Seiten: 352, Gewicht: 378 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 27.02.2020
Zum Angebot
Babysitter, 1020
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Guten Tag! Ich heiße Ekaterina. Ich komme aus Russland. Ich wohne in Wien schon 2 Jahre. Jetzt lerne ich Deutsch (B2) Ich finde es einfach, mit Kindern eine gemeinsame Sprache zu finden. Ich bin in einer großen Familie aufgewachsen und weiß, wie man sich um die Kinder kümmert.

Anbieter: HalloFamilie
Stand: 27.02.2020
Zum Angebot
Morphologie
39,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Maler und Objektkünstler Lev Khesin (geb. in Russland, lebt und arbeitet in Berlin) fokussiert sich in seinen Arbeiten auf die komplexe Überlagerung von Farbe und Materialität. Entgegen sprachlichen Systemen sucht der Meisterschüler von Frank Badur nach Erkenntnissen, ohne von Begriffen - die den Gegenständen und Phänomenen zugeordnet werden - blockiert zu werden. Mehrere transparente Silikonschichten, unterschiedlich eingefärbt, werden dabei mit diversen Instrumenten in einem langwierigen Prozess verteilt, zu glatten Flächen oder zerklüfteten Strukturen geformt und übereinandergelegt. Durch die Verwendung eines mit Pigmenten angereicherten Silikons als Malmittel spricht Khesin den Seh- und Tastsinn gleichermaßen an - laut abendländischem Verständnis und spätestens seit der Aufklärung ein deutlicher Gegensatz: Sehen wird als distanzierende, "reine" und geistige Wahrnehmungsform verstanden, dem das Tasten als "kontaminierende" Kontaktwahrnehmung entgegengesetzt und untergeordnet ist. Khesin löst somit eine Gegenüberstellung, die sich bis in den Disput um gegenständliche Darstellung und Abstraktion verfolgen lässt, in seinen Malereien auf. Das Buch zeigt einen Querschnitt aus den Werken der letzten 13 Jahre (2005-2018) und erscheint anlässlich zweier Einzelausstellungen in München und Hamburg.Die Essays schrieben Irena Akopjan und Ekaterina Tewes, ein Gedicht schrieb Dennis Meier. Ein Künstlergespräch mit Lev Khesin führte Heinz Stahlhut.

Anbieter: Dodax
Stand: 27.02.2020
Zum Angebot
1917
54,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das kurze 20. Jahrhundert ist im St. Petersburg des Roten Oktober 1917 entstanden und endete mit der Friedlichen Revolution in Deutschland. Dazwischen entfaltete sich der Kommunismus - gescheitert in Theorie und Praxis - allzu nachhaltig und geschichtsträchtig auch in Deutschland. Anlass, die Auswirkungen und Zumutungen - nicht nur für Russen und Deutsche - nachzuzeichnen und kritisch zu bedenken. In der Geschichte des Kommunismus spielt Deutschland, nicht nur wegen Marx und Engels, eine große Rolle.Die Revolutionserwartungen richteten sich Anfang der 1920er Jahre auch stark auf Deutschland. "Weimar" wurde durch die KPD erodiert. Der Stalinismus hat zur Teilung Deutschlands beigetragen. Die DDR lebte vom Schutz der KPdSU. Wie wird in Russland heute zurückgeblickt? Was wurde aus den "sozialistischen Nationen"? Ist eine Geschichte der Kollaboration zu schreiben? Spielt die sowjetische Dissidenz in der Literatur eine Rolle? Fragen stellen sich viele - der vorliegende Band versucht einige Antworten auf sie zu geben. Mit Beiträgen von:Jan Behrends, Egon Flaig, Markus Gloe, Xuewu Gu, Lutz Haarmann, Anna Kaminsky, Leonid Luks, Ekaterina Makhotina, Michael Mayer, Tilman Mayer, Günther Rüther, Gerhard Simon und Manfred Wilke, sowie einer Dokumentation mit Beiträgen von Martin Kriele und Richard Löwenthal.

Anbieter: Dodax
Stand: 27.02.2020
Zum Angebot